Ein Wunder unserer Erde

In der modernen Medizin werden inzwischen Extrakte aus Moringa oleifera vor allem wegen ihrer ausgleichenden Wirkung auf das Nerven- und Hormonsystem und für die Stärkung der Abwehrkräfte eingesetzt. Jeder kann die erstaunliche Wirkkraft des Moringa-Baumes nutzen. Die Blätter können in Suppen, Speisen und ins Müsli gestreut, als Tee getrunken werden. Als Tee hat Moringa einen Geschmack, der ein wenig an Brennnesseln erinnert; beim Einnehmen des Pulvers wird die leichte Schärfe von den enthaltenen Senfölen deutlicher spürbar. Gerade dieser pikante Geschmack macht es als Würzzugabe in Speisen interessant.

 

Er ist  komplett essbar, hält viele Weltrekorden und bietet Superlativen wie keine andere Pflanze. Vielerorts als Wunderbaum bezeichnet, macht er diesem Namen alle Ehre. Es ist ein Baum, der das Potential besitzt, die drängendsten Probleme der sog. „Dritten Welt“, aber auch der Industrieländer zu lösen: Wüste begrünen, unterernährte Menschen satt machen, Krankheiten heilen, Trinkwasser klären, und man kann aus ihm sogar Diesel erzeugen (um ein paar weitere Vorzüge zu nennen). Moringa ist ein echtes Wunder und ein Geschenk an die Menschheit.

 

Er ist mehr als nur ein weiterer Trend. Moringa ist auch eine der am schnellsten wachsenden Pflanzen der Erde. Die pflanzlichen Hormone die dieses Wachstum ermöglichen lassen sich landwirtschaftlich als Dünger nutzen und sorgen für grössere, wohlschmeckendere und gesündere Pflanzen.

 

Ursprünglich heimisch war der Überlebenskünstler und Überlebenshelfer in den nordwestindischen steinigen, trockenen Regionen am Fusse des Himalaya.


Der „Wunderbaum“ Moringa Oleifera

Moringa Oleifera Blattpulver ist ein reichhaltiges Lebensmittel das als Trockengemüse oder Gewürz in vielen Lebensmitteln eingesetzt werden kann und wertvolle Nährstoffe und Geschmack auf unseren Speiseplan bringt.

Es wird angenommen, dass Moringa Oleifera aus der südwestlichen Himalaya Region in Indien und Pakistan stammt. Heute ist die Pflanze rund um den Globus in den Tropen verbreitet und wird von der einheimischen Bevölkerung genutzt. Moringa oleifera ist seit Tausenden von Jahren als ausgezeichnete natürliche Nahrungsquelle bekannt, die Blätter sind eine Proteinquelle und enthalten auch Mineralstoffe und Vitamine wie zum Beispiel b-Carotin und Vitamin E.

Alle Teile der Pflanze sind verwertbar - die Blätter und Schoten sind ein wohlschmeckendes Gemüse. Aus den Blüten und Blättern macht man auch einen feinen Tee.

Die Samen dienen zur Gewinnung von wertvollem Pflanzenöl das in seiner Beschaffenheit ähnlich Olivenöl ist.

Wegens ihres schnellem Wachstum und hohem Proteingehalt in den Blättern ist die Pflanze auch als Futtermittel interessant.


Moringa eine wichtige Pflanze

"Moringa hat seit Menschengedenken zur Gesunderhaltung der Bevölkerung in warmen Regionen beigetragen. 

 

Moringa oleifera ist die wichtigste und ökonomisch bedeutendste der insgesamt 13 Spezies, die zur Familie der Moringaceaen gehören.

 

Ihre berichteten Effekte in der Vermittlung von Wohlbefinden des Menschen sind sprichtwörtlich Besonders!

Moringa oleifera wächst in nahezu allen tropischen und subtropischen Ländern der Welt. Obwohl sie auch in feuchten Monsun-Regionen (Indien, Thailand und Sri Lanka) wächst, liebt die Moringa Pflanze aber trockene und sandige Lehmböden.

 

In diesen Regionen kann sich der Wunderbaum am besten entwickeln. Für den BIO Anbau von hochwertigem Moringa mit einer sehr hohen Konzentration der gesunden Inhaltsstoffe hat sich das Klima in Nordwest Brasilien. Piaui als hervorragend erwiesen. Die Kombination aus trockenem Klima und extrem mineralstoffreichen Böden, begünstigt das Wachstum der so nährstoffreichen Moringa oleifera Pflanze.

>> Anwendung