Anwendung

Grundsätzlich ist das Moringa Oleifera Pulver mit allem kombinierbar und fast grenzenlos einsetzbar - lassen Sie sich von Ihrem Geschmack leiten. Bereichern Sie Brot, Salatsaucen, Suppen, Eintöpfe, Gemüsegerichte,  Joghurts, Müslis, Smoothies, Säfte, Shakes... mit Moringa Pulver.

Auch in selbst gemachtes Brot, Brötchen, Pizzateige etc. können Sie Moringa Pulver verarbeiten.

Je nach Geschmack können Sie einen Teelöffel bis zu einem Esslöffel in Ihr Gericht oder Getränk geben. Geben Sie das Pulver bitte erst kurz vor dem Servieren ins heisse Essen, damit alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

 

Als ideale Menge werden für Erwachsene 3 Teelöffel und für Kinder 1 Teelöffel Moringa pro Tag empfohlen.

Ein gesunder Genuss für die ganze Familie!

 

Möchten Sie Moringa Kapseln einnehmen, so starten Sie in der ersten Woche mit 3 Kapseln pro Tag und steigern Sie den Verzehr je nach Verträglichkeit im Laufe von ca. zwei Wochen auf 3 x 3 Kapseln täglich.

Der Nutzen- sowie Anwendungsbereiche von Moringa

Moringa hilft, präventiv oder kurativ, bei folgenden Indikationen

-          bei Unterernährung

-          bei AIDS

-          bei Diabetes Typ II

-          bei Krebs

-          bei Anämie

-          bei entzündliche Erkrankungen

-          bei zu hohem Blutdruck

-          bei Schlafstörungen

-          weitere Indikationen sind uns bekannt

 

Die Verwendung der Moringa oleifera Pflanze

In den Herkunftsländern wird es seit mehreren tausend Jahren verwendet, als Nahrungsergänzung, in der Naturheilmedizin und vor allem als Protein-, Vitamin- und Energiequelle, in verschiedenen Anwendungsbereichen genutzt. 

  • Die Blätter in jeglichen Formen als Lebensmittel, frisch oder getrocknet
  • Die Blüten-Blumen als Gewürz, Imkerei-Honig und in der Naturheilmedizin
  • Die Früchte, respektive die Bohnen werden gekocht gegessen
  • Die Samen dienen als Nahrung, Öl, Wasserreinigung und Neuanpflanzung
  • Die Rinde stellt Ihre Verwendung in der Medizin, Seilherstellung und Papierherstellung
  • Die Wurzeln, dienen auch als Nahrung und auch in der Medizin
  • Ganze Pflanze, 100% Biomasse für alternative Energie, oder als hochwertiger BIO Dünger

Nicht nur für den Menschen verändert Moringa im positiven Sinne das Leben, sondern auch für die Tiere. Aufgrund des sehr hohen Gehalts an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren, sind Tiere, die Moringa in ihrem Futter erhalten, gesünder und verfügen eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Stresssituationen.


Rezepte

Pasta & Pesto

- ca. 50 Pinienkerne

- Olivenöl

- etwas Wasser

- 1/2 TL Salz

- 1 Bund Basilikum

- 2 - 3 Knoblauchzehen

- 1 kleine Lauchzwiebel

- 1 Esslöffel Moringa Pulver

- etwas Sahne

- Chili Schoten nach Geschmack

- 400 Gramm Pasta je nach Wunsch

- frischer Parmesan 

 

Zubereitung

Pinienkerne leicht rösten und zur Seite stellen. Die Basilikum Blätter abzupfen, die Lauchzwiebeln kleinschneiden, den Knoblauch schälen und alles zusammen mit den Pinienkernen, dem Olivenöl und etwas Wasser in den Mixer geben und zu einer feinen Masse pürieren. Nun alles in eine Pfanne geben und leicht erwärmen - mit etwas Sahne verfeinern und zu einer cremigen Sauce köcheln lassen. Die Pasta mit dem Pesto mischen und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.


Der grüne Smoothie

- 1/2 Gurke

- 1 Apfel

- 1TL Moringa Pulver 

- 200 ml Wasser

- ein Spritzer Zitrone

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem cremigen Getränk verarbeiten. 


Säuglinge und Kinder

Moringapulver für Vitamin- und Energiebrote

Gerade bei Säuglingen und Kindern ist Moringa von ausserordenlichem Wert.

Das Leben beginnt schon im Mutterleib und es ist wichtig, dass die werdende Mutter genügend Aufbaustoffe für den heranwachsenden Fötus zu sich nimmt.

Ein Kind, das stark und gut ernährt auf die Welt kommt, hat schon einen guten Start für sein bevorstehendes Leben.

Die wichtigste Nahrung für Säuglinge ist die Muttermilch. Wenn die Mutter sich mit Moringa ernährt, wird Sie ihrem Kind schon viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe zusätzlich geben können. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Muttermilch von Frauen, die sich mit Moringa ernähren, von besserer Qualität ist. Sie enthält mehr Vitamine und andere wichtige Stoffe. Ausserdem ist der Milchfluß bei diesen Frauen ergiebiger. In Durchschnitt sind auch die Babys gesünder.

In Moringa sind neben den Vitalstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, auch die für Babys lebensnotwendigen Aminosäuren Arginin und Histidin, die in der Wachstumsphase nicht in genügender Menge vom Körper des Baby selbst hergestellt werden können. Im Säuglingsalter kann man Moringapulver der Babynahrung zufügen und später regelmässig einen Moringabrei in den Speiseplan aufnehmen. Auch für Schulkinder und erwachsene Kinder ist Moringa unentbehrlich. Viele Kinder leiden in der Schule unter den Folgen des Leistungsdrucks und stehen schon oftmals im jungen Alter unter Stress. Vitamin A, B, C und E, sowie viele Mineralstoffe, Proteine, Aminosäuren, Spurenelemente und insbesonders Eisen sind bei heranwachsenden Kindern besonders wichtig.

In jedem Alter wird ein Kind gefordert, entweder körperlich oder geistig. Durch diese Ergänzung sorgen Sie für eine optimale Ernährung.